Bormio (ITA) 29.12.2022 - Was für ein Tag für Oberösterreich beim Weltcup-SG in Bormio.

@GEPA Andreas Ploier
Nach dem Abfahrtssieg am Vortag konnte Vincent Kriechmayr auch im SG mit dem zweiten Platz seine aktuelle Podiumspräsenz verlängern. Um nur 0,14 Sekunden verfehlte der zweite Oberösterreicher das Podest nur knapp, jedoch nach einer "nicht zufriedenstellenden Abfahrt" (lt. Daniel fühlte er sich nicht 100% wohl) zeigte Hemetsberger am Eislaufplatz in Bormio, dass er aktuell aus der Weltspitze im Speedbereich nicht mehr weg zu denken ist.

@GEPA Daniel Hemetsberger
Für ein weiteres Highlight an diesem Tag sorge der Weltcuprookie Andreas Ploier. Wurde ihm in Gröden noch der erste Start nach der Absage verwehrt, hat er am 29.12. alles richtig gemacht. Schon bei den Abfahrtstrainings dabei, lernte er die Piste kennen und zeigte mit dem 17. Platz bei seiner Weltcuppremiere eine gewaltige Leistung. Und das bei einem der schwersten SG's der letzten Jahre.

Geheimtipp:
Andreas Ploier ist für einen Kopfsponsor noch zu haben ... er wird sicher in den nächsten Rennen noch öfters im TV präsent sein. Wir bzw. der ÖSV vermitteln gern